Waldkinder

In einem faszinierenden Experiment haben finnische Forscher die Umwelt auf den Spielplätzen von vier städtischen Tagespflegeheimen neu erschaffen – mit Waldgrund. Sie bedeckten die Spielplätze mit Waldboden, Moos, Wiesengras, Zwergelch, Heidelbeeren und Hansbeeren und stellten Pflanzkästen für die jährlichen Gartenfrüchte auf. Kinderpfleger wiesen Kinder im Vorschulalter an, einen Monat lang eineinhalb Stunden am Tag im Grünen und am Boden zu spielen. Ihre Darm- und Hautmikroben wurden vor und nach dem Experiment analysiert und mit denen von Kindern aus normalen städtischen Kindertagesstätten mit regulären sterilen Spielplätzen verglichen.

Nach nur 28 Tagen nahm die Vielfalt ihrer Darm- und Hautbakterien dramatisch zu, ebenso wie ihre T-Zellen und andere wichtige Immunstärker im Blut. Das unterstützt die Hypothese, dass eine geringe Artenvielfalt im modernen Lebensumfeld zu einem unausgebildeten Immunsystem führen und damit die Inzidenz von immunbedingten Krankheiten erhöhen kann.

https://www.helsinki.fi/en/faculty-biological-and-environmental-sciences/news/forest-based-yard-improved-immune-system-daycare-children-only-month

Danke Leïf Rot fürs Teilen auf FB!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: